15.12.19 Sammlung Bruder und Schwester in Not

Diözese Innsbruck – Not hat verschiedene Gesichter und ist in vielen Teilen dieser Welt alltäglich. Hoffnung besteht, denn auch Nächstenliebe, Solidarität und Gerechtigkeit haben viele Gesichter. Die Stiftung Bruder und Schwester in Not der Diözese Innsbruck unterstützt seit fast 60 Jahren notleidende Menschen in Lateinamerika und Ostafrika. Die Spenden der heurigen Adventsammlung fließen u.a. in die Förderung der Lamahaltung im Hochland von Bolivien, welche indigenen Familien eine Lebensgrundlage bietet.

 

Glettler: Bruder und Schwester in Not als bewährte Achse weltweiter Zusammenarbeit

 

Bischof Hermann Glettler: „Die Aktion Bruder und Schwester in Not ist eine bewährte Achse weltweiter Zusammenarbeit, die uns bewusst macht, dass wir Menschen weltweit miteinander verbunden sind. In einer oft überfrachteten Adventszeit hilft uns diese Aktion, die innere Dimension des Weihnachtsfestes neu zu entdecken. Advent heißt also, sich gut vorzubereiten auf das Fest der Geburt Jesu und in den Lernprozess einzutreten, dass wir Verantwortung füreinander haben. Advent ist also die Einladung innezuhalten, aufmerksam hinzuschauen und zu handeln, wo Ausgrenzung, Ungerechtigkeit und Ausbeutung stattfinden.“ […]

Mehr dazu….

Foto: Diözese Innsbruck - Sigl

Wann?

3. Adventsonntag in allen Gottesdiensten (14.12.19 - Vorabendmesse in Igls sowie 15.12.19 - Sonntagsgottesdienste in Igls und Vill)